Thu 06 October 2016

Den Garten winterfest machen

Erst wird es kaum kühler, dann plötzlich stehen schon die ersten Weihnachtssachen im Regal. Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass es Winter wird. Die letzten Rosen werden im Garten noch zu einem Blumenstrauß gebunden und ins Haus geholt. Auch bauen immer mehr Menschen die Teile des Pavillons ab, die nicht fest sind. Da gibt es Dächer aus Stoff, die beispielsweise den Winter nicht überstehen würden. Auch ist jetzt schon sehr bald der letzte Rasenschnitt dran, bevor auch hier der Winter zuschlägt. Es gibt je nach Größe des Gartens sehr viel zu tun. Gerade bei Rosen sollte man früh genug zusehen, dass man die Wurzeln abdeckt, dazu reichen Tannenzweige, oder professionelles Material aus dem Bau- oder Gartencenter.

Obst rein holen

Wer jetzt noch Äpfel an den Bäumen hat, sollte diese wirklich schnell rein holen. Der erste Frost meldet sich sicherlich bald zu Wort und dann kann man vieles an Obst nicht mehr so schön einlagern. Das gleiche gilt für Birnen und andere Obstsorten die dran sind.

Erdbeeren werden jetzt einfach einmal herunter geschnitten. Egal wie schlecht sie dann im Winter aussehen, im Sommer sind sie garantiert wieder da. Einige können auch durch ihre Ableger ersetzt werden. Dadurch bringen sie im kommenden Jahr mehr Früchte ein.

Wasser abklemmen
Wer einen Brunnen hat, sollte spätestens Ende Oktober zusehen, dass er ihn von der Pumpe abklemmt, damit diese nicht kaputt friert. Natürlich ist es im Frühjahr immer eine kleine Tortur das alles wieder anzuschließen und auf das neue Wasser zu warten bis es wieder vernünftig sprudelt. Aber es lohnt sich denn so eine Pumpe kann sehr teuer werden. Die Tomatenhäuser werden jetzt einfach nur geleert. Das ist einfach bis zum Frühjahr können sie einfach stehen bleiben. Wichtig ist einfach alles abzubauen, was den Frost nicht haben kann. Vielleicht auch Dekorationen in Sicherheit bringen.  

Links